Skigebiet Serfaus - Fiss - Ladis im Serfaus-Fiss-Ladis: Position auf der Karte

Skigebiet Serfaus - Fiss - Ladis

Partner
Bewerte das Skigebiet
197
4.66

Slogan

SloganWeil wir's genießen

Pisten (Gesamt: 196 km)

Leicht
47 km
Mittel
121 km
Schwer
28 km
Skirouten
16 km

Lifte

11
16
11
1
29
Gesamt: 68
Pistenpanorama

Skigebiet

Höhe 1,200 m - 2,820 m
Höhe Tal: 1,200 m
Höhe Berg: 2,820 m
Saison 8 Dec 2016 - 23 Apr 2017
Saison Start8 Dec 2016
Saison Ende23 Apr 2017
Pistenpanorama

Schnee & Wetter

teils Gewitter
16:50 Uhr: teils Gewitter
°C
Heute, 26 Jul 2016:  Ein überwiegend bewölkter Tag, und ab Mittag sind Gewitter wahrscheinlich.
Berg
n.v. cm
Tal
n.v. cm
Offene Lifte 11 Anlagen

Detaillierter Wetter- und Schneebericht
Angebote & Tipps

Kurz notiert

Serfaus-Fiss-Ladis, Andreas Kirschner
  • 212 Pistenkilometer
  • 68 Liftanlagen
  • 1.200 m – 2.820 m
  • 80% der Pisten beschneibar
  • permanente Rennstrecke
  • Skimovie Strecke
  • Speedstrecke
  • Kinder-Motorschlitten-Parcours
  • 3 Kidsparks
  • 8 Funparks
  • 110 km gespurte Loipen
  • 25 Bergrestaurants
  • Serfauser Sauser
  • Skyswing

Skigebiet

Serfaus-Fiss-Ladis, Andreas Kirschner

Die „Tiroler Ski-Dimension“ entstand 1999 mit dem Zusammenschluss der drei Gemeinden Serfaus, Fiss und Ladis und deren Gebieten. Serfaus Fiss Ladis erstreckt sich über eine Fläche von 450 ha und ist damit eines der größten Skigebiete Tirols. Als solches hat es einiges zu bieten: Insgesamt gibt es 212 Pistenkilometer, davon sind 47 km blau, 121 rot und 28 km schwarz markiert. Außerdem kommen noch 16 km Routen hinzu.

 

Dass Serfaus Fiss Ladis kein gewöhnliches Skigebiet ist, merkt man schon, wenn man in Serfaus ins Skigebiet einsteigt. Denn das Auto muss vor den Toren des Bergdorfes abgestellt werden. Die wohl kleinste U-Bahn Europas (oder gar der Welt?) mit gerade einmal vier Haltestellen bringt die Skifahrer bequem zum Lift.

 

Ein Blick auf den Pistenplan verrät: hier gibt es eine riesige Vielfalt an abwechslungsreichen Pisten. Fortgeschrittene Skifahrer und echte Könner werden sich im Serfauser Teil des Skigebietes besonders wohlfühlen. Denn hier befinden sich die meisten Pisten der schwarzen Kategorie. Rund um Masnerkopf, Lazid und Scheid befinden sich zahlreiche mittelschwere bis schwere Pisten, die keine Langeweile aufkommen lassen. Vor allem die schwarze Pezidabfahrt vom 2770 Meter hohen Pezid Gipfel sei hier erwähnt.

 

Besonderen Skigenuss bringt auch die Carving Strecke Lawens. Auf jeden Fall sollte man auch die Pisten in Fiss und Ladis erkunden, die durch ihren Abwechslungsreichtum überzeugen. Rund um die Zwölferbahn, die Schöngampbahn und die Schönjochbahn gibt es zahlreiche Pisten, die einem jeden Skifahrer das Herz aufgehen lassen.

 

Serfaus Fiss Ladis ist auch für Snowboarder besonders zu empfehlen, da das komplette Skigebiet mit modernen Sesselliften und Gondeln ausgestattet sind und Ziehwege selten sind.

 

Besonders aber in Puncto Familienfreundlichkeit setzt Serfaus Fiss Ladis Maßstäbe. Mit der Kinderschneealm, Bertas Kinderland und dem Murmlipark stehen dem Skinachwuchs gleich drei liebevoll gestaltete Übungsareale zur Verfügung. Auf dem Murmli-Trail und dem Fisser Höhlenweg können die Kleinen zudem echte Abenteuer bestehen, denn unterwegs passieren ganz wundersame Dinge! Damit ist es in der Tiroler Ski-Dimension aber noch lange nicht getan mit der Familienfreundlichkeit. Denn im Skigebiet gibt es außerdem drei Kinderrestaurants, die an die Bedürfnisse von Kindern angepasst sind, Kinderbetreuung für Kleinkinder ab drei Monaten und sogar einen Kinderwagenverleih sowie Kinderwagenparkplätze für alle Eltern, die mit Baby im Skigebiet unterwegs sind.

 

Auch abseits der Pisten wird einem in Serfaus Fiss Ladis nicht langweilig. Geschwindigkeitsfreaks können den Serfauser Sauser hinab schießen – in einer Höhe von 85 Metern geht es mit 65 km/h den Berg hinab. 400 Höhenmeter werden dabei zurück gelegt. Und beim SkySwing kann man zu sechts „schaukeln“. Dabei befindet man sich 12 Meter im freien Fall. Etwas weniger Adrenalin gefällig? Dann ist vielleicht eine Segway Tour oder eine Schneeschuhtour genau das richtige.

Video zum Skigebiet Serfaus - Fiss - Ladis

Winterimpressionen. | 01:25

Freeride/ Freestyle

Serfaus-Fiss-Ladis, Patrick Steiner

Serfaus Fiss Ladis ist ein wahres Paradies für alle Freerider und Freestyler. Es gibt insgesamt elf Freeride Routen. Einsteigern in den Freeridesport sei die Plansegg Route empfohlen, denn hier besteht die Möglichkeit, wieder auf die angerenzende Piste zu wechseln, falls der Tiefschnee zu anstrengend wird. Aber auch für erfahrene Freerider ist einiges geboten. Wie der Name schon sagt, ist die Route „Kamikaze“ nichts für schwache Nerven. An den steilsten Stellen hat sie ein Gefälle von über 70% vorzuweisen. Dafür gibt es aber auch traumhafte Aussichten auf Fiss und die umliegende Bergwelt. Bevor man aufbricht, sollte man einen Blick auf die Seite feelfree-sfl.at werfen, denn hier wird angezeigt, welche Routen aktuell geöffnet sind.

 

Wer sich lieber im Park austobt und Tricks üben möchte, ist in der Fun Area und im Freestyle Circus genau richtig. Die Fun Area bietet drei Fun Parks: Shred Park, Swatch Snow Park und Sun Park. Im Sun Park gibt es kleiner Butterboxen und Wave Lines für Kids und Anfänger während im Swatch Snow Park Kicker mit vier bis zehn Meter auch Action für Profis versprechen. Du magst lieber Rails? Dann ist der Shred Park Dein Ding. Dem steht der Freestyle Circus in nichts nach und bietet sogar einen Air2Bag Jump. 

Region/ Orte

Serfaus-Fiss-Ladis, Foto Müller

Serfaus Fiss Ladis liegt oberhalb des Inntales auf einer Talschulter am Fuße der Samnaungruppe. Wegen der Südlage wird dieser Teil auch Sonnenterrasse genannt. Wie der Name schon verrät, handelt es sich um einen Zusammenschluss der Orte Serfaus, Fiss und Ladis. Gemeinsam zählen die Orte keine 3000 Einwohner.

 

Die Orte sind sehr geprägt durch den Tourismus- Hauptort ist Serfaus. In den 70er Jahren wurde die Hauptstraße des Ortes für Privatfahrzeuge gesperrt. Seit 1985 befördert die Dorfbahn Serfaus, eine Luftkissenschwebebahn, die Besucher durch den Ort.  Es gibt vier Haltestellen, Parkplatz, Kirche, Raika und Seilbahn.

Apres-Ski/ Hütten

Serfaus-Fiss-Ladis, Foto Müller

Von der Schirmbar bis zum Gourmet-Restuarant hat Serfaus Fiss Ladis wirklich alles zu bieten. Wer nach dem Skispaß in der Schirmbar noch den einen oder anderen Willi kippen möchte, ist an der Komperdellbahn, der Waldbahn und am Schönboden bestens aufgehoben. Alle Teilorte des Skigebietes bieten zahlreiche Apres Ski Gelegenheiten. Auch nach Liftschluss muss man den Berg nicht unbedingt verlassen. Im Weiberkessl geht dann die Party nämlich erst los. Danach kann man entweder ins Tal rodeln oder man lässt sich bequem von der Pistenraupe kutschieren.

 

Außerdem kann auch richtig geschlemmt werden, zum Beispiel im Genussrestaurant Zirbenhütte, bei der der Fine Dine Tour Masner oder in der Ski Lounge Serfaus. Einen Einkehrschwung der besonderen Art verspricht der Crystal Cube am Zwölferkopf. Hier wird in einem riesigen, schräg liegenden Würfel gespeist, der zudem von außen verspiegelt ist.

Anfahrt

Auto

Von München kommend fährt man auf der A 93 Richtung Innsbruck/Kufstein/Brenner und wechselt dann auf die A12. Am Knoten Oberinntal rechts halten und Richtung B180 Italien/Schweiz/Bregenz/Arlberg fahren. Nun nimmt man die Ausfahrt Ried im Oberinntal und biegt schließlich links ab auf die Serfauser Landesstr. Dieser folgend erreicht man alle Teilorte des Skigebietes.

 

Bahn

Mit dem Zug fährt man bis Landeck. Von dort verkehrt ein Linienbus oder man fährt mit dem Taxi.

 

Flugzeug

Der nächste Flughafen ist Innsbruck, der ca 100 km entfernt liegt.

Angebote & Tipps

Kontakt

Serfaus-Fiss-Ladis Information
Gänsackerweg
6534
Serfaus-Fiss-Ladis
Kontakt
%69%6e%66%6f%40%73%65%72%66%61%75%73%2d%66%69%73%73%2d%6c%61%64%69%73%2e%61%74
Tel.:+43/5476/6239
Fax:+43/5476/6813

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Skigebiet "Serfaus - Fiss - Ladis"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+