Skigebiet Damüls-Mellau-Faschina im Bregenzerwald: Position auf der Karte

Skigebiet Damüls-Mellau-Faschina

Partner
Bewerte das Skigebiet
120
3

Slogan

Pisten (Gesamt: 84 km)

Leicht
26 km
Mittel
49 km
Schwer
10 km
Skirouten
21 km

Lifte

7
14
2
6
Gesamt: 29
Pistenpanorama

Skigebiet

Höhe 710 m - 2,020 m
Höhe Tal: 710 m
Höhe Berg: 2,020 m
Saison 4 Dec 2015 - 10 Apr 2016
Saison Start4 Dec 2015
Saison Ende10 Apr 2016
Pistenpanorama

Schnee & Wetter

teils Regen
18:42 Uhr: teils Regen
13 °C
Heute, 21 Jul 2016:  Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, aber auch einige Regenschauern.
Berg
n.v. cm
Tal
n.v. cm
Offene Lifte 3 Anlagen

Detaillierter Wetter- und Schneebericht
Angebote & Tipps

Kurz notiert

  • Skischaukel Mellau Damüls und Familiengebiet Faschina
  • 109 Pistenkilometer
  • 29 Liftanlagen
  • Damüls: schneereichstes Dorf der Welt
  • Burton Snowpark
  • 5 Kinderländer

Skigebiet

Nur knapp eine Stunde vom Bodensee entfernt eröffnet sich zwischen Mellau, Damüls und Faschina im Bregenzerwald ein Skiparadies von 109 Pistenkilometern. Seit der Saison 2009/10 können Skifahrer zwischen den Bergen der Gebiete Mellau und Damüls schaukeln. Die Region gilt als eine der schneereichsten Europas. Damüls kann sich jährlich über rund neun Meter Neuschnee freuen. Neben breiten Skipisten auf sonnigen Südhängen kann man seine Schwünge auch auf schattigen Nordseiten ziehen, die den ganzen Tag über gute Bedingungen aufweisen.

 

Wer in Mellau startet, nimmt die gleichnamige Gondelbahn auf eine Seehöhe von 1.600 Metern und stürzt sich dort ins Skivergnügen. Am Berg angekommen kann man auf die erste 8er Sesselbahn des Bregenzerwalds, die Roßstelle, wechseln. Sie ist gerade für Familien gut geeignet, da sie über eine moderne Kinderschließsicherung verfügt. Hier finden sich auch einige blaue Abfahrten. Unter dem Wildgunten fühlen sich sportliche Fahrer wohl, denn hier starten die rot markierte FIS-Rennstrecke Ulfern (Nr. 29) und die Wildguten Abfahrt (Nr. 25). Profis können sich am Steilhang Seele austoben. Am Wildgunten erwartet die Wintersportler auch ein weiteres Highlight des Gebiets: die rot markierte, acht Kilometer lange Talabfahrt zurück nach Mellau. Wer hingegen nach Damüls wechseln möchte, nimmt die Gondelbahn Gipfelbahn – zurück nach Mellau geht es dann übrigens nicht nur auf, sondern auch durch den Berg. Ein Teil der Abfahrt Wannen (Nr. 23) führt durch einen 120 Meter langen Skitunnel.

 

Auf Damülser Seite finden sich gleich zahlreiche Pisten, die für Einsteiger in den Skisport ideal sind. Die Abfahrten am Hohen Licht (Nr. 3, 3a und 4), sowie die Pisten rund um den Eisenkopf  und am Lift Hohe Wacht sind allesamt breite Pisten, so dass Anfänger hier in Ruhe ihre Schwünge ziehen können. Auch die Pisten an der Sesselbahn Oberdamüls, die direkt in Damüls startet, verlaufen über sanfte Berghänge. Wer sich noch etwas unsicher ist, kann aber auch im Tal an den Übungshängen üben. Sportlicher gestalten sich die Abfahrten an der Sesselbahn Hasenbühel sowie Sunnegg. Rennfahrer können sich außerdem auf der Skicross-Strecke am Eisenkopf und der Geschwindigkeitsmessstrecke am Hohen Licht austoben.

 

Das dritte Teilgebiet der Region in Faschina ist von Damüls nur über den Skibus zu erreichen. Es bietet mit seinen leichten Abfahrten für Familien und Anfänger ideale Voraussetzungen. Dank der übersichtlichen Pisten muss man sich um die Kleinen keine Sorgen machen. Sie werden auch im Miniclub gut umsorgt und können sich auf dem Spielplatz austoben. Jeden Donnerstag ist außerdem die Abfahrt am Guggernülli-Lift zum Nachtskilauf hell erleuchtet.

Video zum Skigebiet Damüls-Mellau-Faschina

Freeride/ Freestyle

Unter Freestylern hat sich Mellau-Damüls bereits einen Namen gemacht. Der Burton Snowpark wartet mit sieben verschiedenen Lines auf. Zu den Hindernissen zählen unter anderem eine 12 Meter Pipeline, eine 8 Meter Rainbow Box und eine 12 Meter lange Street-Doublekind Rail. An der Areal Uga Bergstation gibt es außerdem einen Small Park mit 2 Takeoffs, 3er Jib Tubes Lin und Waves. Da die beiden Park in einem Zug durchfahren werden können, ist hier eine „All-Mountain-Line“ entstanden. Erholen können sich die Freestyler später in der Chillout-Area mit Musik und Liegestühlen.

 

Dank des vielen Schneefalls eröffnet sich rund um Damüls für Freerider ein abwechslungsreiches Backcountry mit zahlreichen Powderhängen. Vor allem an der Bergstation der Sunnegg Bahn und am Hohen Licht starten schöne Skirouten.

Region/ Orte

Das Skigebiet befindet sich im Bregenzerwald im Westen Österreichs. Gerade Genießer kommen in der Region voll auf ihre Kosten. So ist der Bregenzerwald beispielsweise für seine Käsespezialitäten weit über die Region hinaus bekannt.

 

Mellau liegt zentral im Bregenzerwald auf 690 Metern und ist durch die Lage am Fuße der Kanisfluh ein toller Ausgangspunkt, um die Vielfalt der Region zu erleben. Die Gemeinde zählt zu den größten im Bregenzerwald.

 

Damüls und Faschina sind zwei Walser Bergdörfer. Damüls gilt als das schneereichste Dorf der Welt und kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Im 14. Jahrhundert siedelten sich hier Walser an. In der „Kulisse Pfarrhof“ können sich Urlauber die Ausstellung "Wälder.Walser.Wintersport" anschauen. Faschina zeichnet sich durch seine gemütliche und ruhige Atmosphäre aus. Von hier hat man einen schönen Blick auf das Lechquellengebiet.

Apres-Ski/ Hütten

Das Skigebiet zählt 14 Restaurants und Hütten nahe der Pisten. Der Alphof Roßstelle in Mellau bietet Gerichte aus regionalen Produkten und hat sogar eine hauseigene Konditorei, während das Restaurant Simma mit seiner romantischen Hüttenatmosphäre überzeugt. In Damüls können Wintersportler bei der Pause auf der Sonnenterrasse des Berggasthofs Elsenalpe oder beim Restaurant Alpenstern österreichische Schmankerl genießen und den Blick über die umliegende Bergwelt schweifen lassen. Leckere Hausmannskost bereitet der Gasthof Sonnenkopf  in Faschina, das Vitalhoftel Walserhof ist hingegen für seine Forellen-Gerichte bekannt.

 

Beim Après-Ski an den Talstationen und den Schirmbars wird später am Tag für Stimmung gesorgt. Denn das Skigebiet kann eine ganz besonders große Dichte an Schneebars aufweisen. Beliebt sind etwa die Lila Pause an der Piste 7 oder Heikes Schirmbar. In den Orten Mellau und Damüls gibt es weitere Bars, wie etwa die Keller-Tanzbar im Hotel Alpenster in Oberdamüls, die Disco Bar Chillys in Damüls oder s’bärle in Mellau. Bis 23.30 Uhr verkehrt zwischen Damüls, Faschina und Fontanella der Nachtexpress, der Partywütige sicher nach Hause bringt.

Anfahrt

Mit dem Auto

Wer mit dem PKW anreist, erreicht die Skiregion aus dem Norden über die A96. Bei Dornbirn Nord die Ausfahrt nehmen und weiter nach Alberschwende fahren. Weiter auf der B200 nach Mellau. Um nach Damüls zu gelangen dem Straßenverlauf folgen und bei der Abzweigung zur B193 Richtung Damüls fahren. Aus dem Osten geht es über die Inntalautobahn (A12) bis zur Ausfahrt Bludenz. Hier auf die B193 fahren, die nach Damüls und über die B200 nach Mellau führt.

 

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Wer mit der Bahn anreist, kann bis Bregenz oder Dornbirn fahren. Für Gäste in Damüls bietet sich auch Bludenz an. Da der Bregenzerwald über ein gutes Busnetz verfügt, ist die anschließende Weiterfahrt ins Gebiet kein Problem.

Angebote & Tipps

Kontakt

Damüls Faschina Tourismus
Kirchdorf
6884
Damüls
Kontakt
%69%6e%66%6f%40%64%61%6d%75%65%6c%73%2e%61%74
Tel.:+43 (0) 5510 - 6200
Fax:+43 (0) 5510 - 6204

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Skigebiet "Damüls-Mellau-Faschina"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+