Skigebiet Andermatt Urserntal in Uri: Position auf der Karte

Skigebiet Andermatt Urserntal

Partner
Bewerte das Skigebiet
56
3.8

Slogan

Pisten (Gesamt: 125 km)

Leicht
28 km
Mittel
57 km
Schwer
40 km
Skirouten
km

Lifte

10
7
2
5
Gesamt: 24
Pistenpanorama

Skigebiet

Höhe 1,444 m - 2,963 m
Höhe Tal: 1,444 m
Höhe Berg: 2,963 m
Saison 15 Nov 2014 - 26 Apr 2015
Saison Start15 Nov 2014
Saison Ende26 Apr 2015
Pistenpanorama

Schnee & Wetter

teils Gewitter
14:24 Uhr: teils Gewitter
°C
Heute, 27 Jul 2016:  Ein sehr wechselhafter Tag mit möglichen Gewittern und Regenschauern.
Berg
n.v. cm
Tal
n.v. cm
Offene Lifte 3 Anlagen

Detaillierter Wetter- und Schneebericht
Angebote & Tipps

Kurz notiert

  • Gemeinsamer Skiverbund mit Sedrun: Skiarena Andermatt-Sedrun
  • Pisten am Gemsstock und Nätschen-Gütsch
  • Hochalpine Pisten am Gemsstock mit dem legendären Berhard-Russi-Run
  • Beliebtes Freeridegebiet am Gemsstock

Skigebiet

Andermatt befindet sich direkt an der Grenze zu Graubünden. Mit dem benachbarten Sedrun bildet es zusammen die Skiarena Andermatt-Sedrun, die ein Gebiet von 120 Pistenkilometer bietet. Mit dem Gemsstock punktet Andermatt vor allem bei Profis, hält aber mit dem Gebiet Nätschen-Gütsch sowie Realp auch für Anfänger und Familien die richtigen Abfahrten bereit.

 

Bis zur Saison 2017/18 sollen die Pisten von Andermatt und Sedrun auch am Berg miteinander verbunden sein. Bis dahin können die Skifahrer kostenlos mit der Matterhorn Gotthard Bahn auf die Pisten von Sedrun wechseln. Während der Tagesskipass auch nur für Andermatt erworben werden kann, ist das Liftticket ab zwei Tagen in der ganzen Skiarena gültig.

 

Das Gebiet von Andermatt bietet dank des Gemsstock ein hochalpines Gebiet und punktet damit vor allem bei erfahrenen Wintersportlern. Profis sollten daher in Andermatt die Gondel zur Gurschenalp nehmen und weiter zum 2.903 Meter hohen Gemsstock fahren. Auf knapp 3.000 Metern – dem höchsten Punkt der Skiarena – haben sie die Wahl. Entweder geht es über die mittelschwere Abfahrt über den St. Annagletscher hinab oder man stellt sich dem Klassiker: dem steilen Bernhard-Russi-Run über den Gurschengletscher. Am Gurschen gibt es zudem den G-Park für alle Freestyler sowie eine weitere schwarz markierte Abfahrt am Lutersee. Zurück ins Tal geht es nur über eine schwere Piste.

 

Aber auch Familien und Anfänger finden in Andermatt die richtige Piste. Wer zum aller ersten Mal auf den Skiern steht, fährt am besten in das kleine Bergdorf Realp, das nur wenige Kilometer von Andermatt entfernt ist. Die dortige kleine Piste verfügt über einen Skilift und einen Kinderlift. Hier können in Ruhe die ersten Abfahrten gewagt werden. Eine größere Auswahl gibt es Richtung Nätschen. Von dort geht es entweder über die blau markierte Talabfahrt zurück nach Andermatt oder man nimmt den Sessellift auf den Gütsch. Richtung Dürstelen wartet eine weitere blau markierte Abfahrt, die auch zur Talabfahrt führt. Aber auch für sportliche Fahrer hält dieser Bereich etwas bereit: Sie können derweil die rot und schwarz markierten Pisten am Gütsch in Angriff nehmen.

 

Vom Bahnhof in Nätschen erreichen die Skifahrer zudem mit der Matterhorn Gotthard Bahn die Pisten von Sedrun, wo eine große Auswahl an rot markierten Pisten, ein Fun- und CrossPark mit Halfpipe sowie ein Beginnergarden in Valtgeva auf sie wartet.

Video zum Skigebiet Andermatt Urserntal

Winter in Disentis - Sedrun,... | 01:29

Freeride/ Freestyle

Der Gemsstock hat sich unter Freeridern schon lange einen Namen gemacht. Im Backcountry finden sich zahlreiche Couloirs und Cliffs, die erkundet werden können. An der Gurschenalp wurde zudem ein Avalanche Training Center eingerichtet, wo die Verschüttetensuche trainiert werden kann.

 

Freestyler tummeln sich ebenso am Gemsstock, denn hier erwartet sie der G-Park. Auf einer Länge von rund 400 Metern geht es über teils anspruchsvolle Jumps, natürliche Hindernisse und Rails. Die über zehn Hindernisse werden jeden Tag geshaped.

Region/ Orte

Andermatt befindet sich am Eingang zum Urserntal in der Zentralschweiz und bildet zugleich den größten Ort des Tals. Am Fuße des Oberalppasses bietet Andermatt den Urlaubern zahlreiche Wintersportmöglichkeiten. Mit dem 2.963 Meter hohen Gemsstock, der über dem Gebiet thront, und dem Bannwald, der oberhalb des Dorfs gelegen ist und die Bewohner vor Lawinen schützt, heißt Andermatt Urlauber in einer besonderen Gegend willkommen. Walser gründeten den Ort, der 1203 erstmalig urkundlich erwähnt wurde. Heutzutage setzt die Gemeinde besonders auf erneuerbare Energien und errichtete etwa eine Windkraftanlage auf dem Gütsch.

Apres-Ski/ Hütten

Hungrige Skifahrer haben im Gebiet Gemsstock die Wahl zwischen dem Bergrestaurant Gurschen und dem Restaurant Gadäbar an der Talstaion Lutersee. Wer lieber einen Drink zu sich nehmen möchte, ist in der Gurschenbar oder der G-Park-Lounge im Freestyle Park richtig aufgehoben.

 

Am Nätschen-Gütsch erwartet sie ein Bergrestaurant an der Mittelstation und ein kleines Restaurant am Bahnhof. An der Stöcklibar auf dem Gütsch erlebt man eine wunderbare Aussicht beim Après-Ski oder nimmt auf dem Weg zurück ins Tal noch in der Himalaya Bar ein Getränk zu sich.

Anfahrt

Mit dem Auto

Andermatt ist bequem über die Autobahn A2 zu erreichen. Verlässt man diese bei der Ausfahrt Göschen, ist man in nur zehn Minuten bereits in Andermatt.

 

Mit dem Zug

Stündlich verkehrt der Gotthardschnellzug nach Göschenen. Dort in die Matterhorn Gotthard Bahn umsteigen, die in zehn Minuten Andermatt erreicht.

 

Mit dem Flugzeug

Wer mit dem Flugzeug anreist, findet in Buochs den nächstgelegenen Flughafen.

Angebote & Tipps

Kontakt

Andermatt Gemsstock Sportbahnen
Gotthardstrasse
6490
Andermatt
Kontakt
%69%6e%66%6f%40%67%65%6d%73%73%74%6f%63%6b%2e%63%68
Tel.:+41 -(0)41 - 887 14 45
Fax:+41 -(0)41 - 887 01 68

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Skigebiet "Andermatt Urserntal"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+