Snow-Online.de

Worldcup


Mancuso gewinnt - Götschl sichert sich Abfahrtsweltcup


Julia Mancuso hat die Abfahrt im italienischen Tarvisio gewonnen. Die Amerikanerin fuhr mit 1:52,67 Minuten die schnellste Zeit. Mit Platz zwei sicherte sich Renate Götschl den Disziplinen-Weltcup. Überschattet wurde das Rennen vom schweren Sturz der Schweizerin Tamara Wolf.

Wolf überschlägt sich mehrfach
Aufgrund der Witterung der vergangenen Tage, Regen und die etwas zu warmen Temperaturen, war die Piste in Tarvisio bei ihrer Abfahrtsweltcup-Premiere in keinem guten Zustand. Viele Rippen und teilweise auch sehr weiche Stellen wechselten sich ab, sodass die Athletinnen viele Schläge auf die Ski bekamen. Als Zweite ging Tamara Wolf auf die Strecke. Die Schweizerin blieb mit ihrem Ski bei über 110 Stundenkilometer im Schnee quasi hängen und überschlug sich mehrfach. Danach war das Rennen zur Bergung etliche Minuten unterbrochen. Wolf, die bei ihrem Abflug mehrfach auf Kopf und Rücken aufschlug, wurde anschließend mit dem Helikopter in das nächste Krankenhaus eingeliefert.

Alcott unbeeindruckt - Brydon lange vorne
Nach der langen Pause zeigte sich Chemmy Alcott unbeeindruckt von der langen Pause. Die Britin wirkte zwar vorsichtig, setzte sich aber dennoch an die Spitze, von der sie erst von Emily Brydon abgelöst wurde. Die Kanadierin zog eine saubere Linie auf dem schwierigen Untergrund und setzte sich mit 1:52,88 Minuten auf den ersten Platz. Für sie reichte es am Ende zu Platz drei, was ihr erster Podestplatz nach Dezember 2005 in Val d'Isere (FRA) ist.

Showdown zwischen Mancuso und Götschl
Brydon durfte bis zum Schluss der besten 30 in der Leaderbox auf ihren ersten Sieg hoffen, denn die vermeintlichen Favoriten reihten sich alle hinter der 26-Jährigen ein. Erst Julia Mancuso mit Startnummer 29 konnte ihre Zeit unterbieten, obwohl sie keinen fehlerfreien Lauf erwischte. Als Letzte der Top-Fahrerinnen ging die leicht angeschlagene Renate Götschl auf Bestzeitenjagd. Die 'Speed-Queen' lag während ihrer Abafhrt mal knapp vor Mancuso, mal knapp zurück, sodass es ein Wimpernschlagfinale wurde. Im Ziel lag sie dann 17 Hundertstel zurück. Mit Platz zwei durfte sich Götschl aber über den Gewinn der nächsten Disziplinen-Kugel freuen. Die Steierin ist im Abfahrtsweltcup vor dem Saisonfinale in Lenzerheide (SUI) nicht mehr einzuholen.

Punkte für Riesch und Stechert
Die beiden deutschen Skirennläuferinnen konnten zwar nicht in den Kampf um die Top-Ten-Plätze eingreifen, aber sowohl Maria Riesch als auch Gina Stechert sicherten sich weitere Weltcup-Punkte. Maria Riesch wirkte bei den schwierigen Bedingungen etwas zurückhaltend und landete am Ende mit 1:54,38 Minuten auf dem 19. Platz. Stechert (1:54,54) platzierte sich nur drei Ränge weiter hinten.


Kampf im Gesamtweltcup spitzt sich zu
In der Disziplinen-Wertung sind die drei Podestplätze fix. So hat sich Götschl den ersten Platz vor Julia Mancuso gesichert. Auf Rang drei liegt Mancusos US-Teamkollegin Lindsey Kildow, die ihre Saison verletzungsbedingt bereits beendet hat. Anders als im Abfahrtsweltcup ist die Entscheidung im Gesamtweltcup weiter vertagt. Marlies Schild verteidigte mit dem siebten Rang ihre Führung (1.148 Punkte). Der Vierkampf spitzt sich aber weiter zu. Dahinter tauschten Mancuso (1.139) und Nicole Hosp (1.103), die heute mit Platz 17 wertvolle Punkte verlor, wieder die Plätze. Vierte ist Renate Götschl mit 1.099 Zählern.


Julia MancusoRenate GötschlTamara Wolf
Chemmy AlcottEmily BrydonMaria Riesch
Gina StechertPortrait Marlies Schild


       Newsletter
       Partner




       Anzeigen




 Skidatenbank 
 
 Bewertungen 
 
 
Die neuesten Bewertungen und Kommentare

Stöckli
Laser GS

Stöckli Laser GS
von skiracer08
...
Atomic
Redster Doubledeck GS

Atomic Redster Doubledeck GS
von speedqueen
Toller, gemütlicher Pistenski, der notfalls auch Slalomschwünge zulässt, aber auch bei Geschwindigkeiten über 100km/h noch relativ laufruhig bleibt....
Vist
Snow Leopard

Vist Snow Leopard
von h&c
...
Stöckli
Laser CX

Stöckli Laser CX
von bine
Nach vielen Testfahrten mit verschiedensten Modellen bei unterschiedlichesten Pistenverhältnissen, war mir nach den ersten Schwüngen klar, dass es dieser Stöckli ist, der mein nächster Schi sein wird....
Stöckli
Laser AR

Stöckli Laser AR
von Alex
...